Termine, Infos & Aktuelles

    

 __________________________________________________________________________________________________________________________

Laufkurs RunSmart – das gesundheitsorientierte Lauf-ABC

 

Das Lauf- und Lauftechnik-Trainig im Bürgerpark Darmstadt.

 

Das Lauf-ABC ist als neuro-muskuläres Koordinationstraining für Hobby- und Wettkampfläufer gleichermaßen wertvoll. Ziele des Kurses: ökonomischer Laufen, Prävention von Verletzungen und Überlastungsschäden, mehr Spaß (im monotonen Laufsport)  durch Variationen, Lauffehler erkennen und vermeiden, Effektwissen zur Trainingsgestaltung sammeln. Natürlich kann man auch alle unbeantwortete Fragen rund ums Laufen, Trainingsgestaltung, Verletzungen & Laufbeschwerden  etc. loswerden und sich wertvolle Tipps holen.

 

Inhalte des Kurses

Lauf-ABC – Training | Info Biomechanik des Laufens | Optimierung des Laufstils | Videoaufnahme | Trainingsmethoden | Beweglichkeits- und Krafttraining | Schuhdiskussion


Kurs RunSmart: 8 Trainingseinheiten - Donnerstags vom 30. April bis 02. Juli 2020, 18:30 - 19:45 Uhr

 

Kurskosten: 150,- Euro (inkl. MsSt). RunSmart wird als Präventionskurs durch die gesetzlichen Krankenkassen gefördert!

Die genaue Erstattungshöhe erfahren Sie individuell bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse!

Bildbeschreibung

Zur Anmeldung senden Sie einfach eine Mail an info@gaitview.de   Sie erhalten einen Anmeldebogen zur elektronischen Rücksendung sowie alle weiteren organisatorischen Infos. Noch offene Fragen beantworte ich natürlich gerne – einfach melden!  -> Infos & Anmeldung

Bildbeschreibung
Bildbeschreibung

Road Runners Darmstadt - die Trainingsgruppe des Lauflabors

 

Möchtest Du unverbindlich immer über die Trainingstermine der Road Runners Darmstadt informiert sein, trage Dich mit einer kurzen Nachricht „Trainingsinfos der Road Runners bestellen“ per Mail an roadrunners@gaitview.de in den Trainingsverteiler ein und erhalte jeweils zeitnah alle Infos zu den Trainingsterminen!


Natürlich bist Du auch herzlich eingeladen, Dich bei den Road Runners auf Facebook einzutragen:  https://www.facebook.com/groups/988885891316502/


Bildbeschreibung
Bildbeschreibung

"Tune your shoe!" Die CurrexSole RunPro - im Lauflabor erhältlich


Die Einlegesohle ist keine orthopädische Einlage. Sie will den Fuß nicht Stützen oder mechanisch korrigieren – dies soll die Muskulatur erledigen. Die Sohle ist 4mm dick und nimmt damit in der Regel den gleichen Platz ein, wie die ursprüngliche Einlegesohle des Schuhs. Mit 40 Gramm (Größe M) beschwert sie den Schuh nicht nennenswert. Die Einlegesohle ist im Vorfußbereich sehr flexibel sowie insgesamt torsionsfähig, wodurch sie zum Einsatz in Minimalschuhen geeignet ist.


Hintergrund der Anwendung von Einlegesohlen sind Untersuchungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass ein komfortabler Laufschuh das Verletzungsrisiko deutlich senken kann. Eine mögliche Erklärung ist, dass beim Bodenkontakt messbare aber nicht spürbare Impaktvibrationen entstehen, die zur schnelleren Muskelermüdung und erhöhtem O2-Verbrauch führen. In Laufschuhen, die als komfortabel empfunden werden, konnten verringerte Impaktvibrationen und Verbesserungen bezüglich der Laufökonomie aufgezeigt werden.

 

Im Hinblick auf Komfort und Druckbelastung hat die Sporthochschule Köln 5 verschiedene Einlegesohlen getestet. Als Vergleich wurde die flache Standard-Einlegesohle des Saucony Kinvara 5 herangezogen. Die CurrexSole wurde bezüglich des Kriteriums „Komfort“ am positivsten bewertet. In der Studie konnte übrigens keine Korrelation zwischen gemessener Druckbelastung und empfundenen Komfort gefunden werden.

Bildbeschreibung

Es gibt 3 verschiedene Passformen, die sich in der Profilhöhe unter dem Mittelfuß unterscheiden: low, med, high


Die Idee einer Einlegesohle ist also, durch eine verbesserte Verbindung zum Schuh eine Erhöhung des Komforts zu erreichen. Ebenfalls ist an eine schlichtweg bessere Passform zu denken, wodurch der Fuß im Schuh nicht rutscht – in diesem Zusammenhang wird auch von einem besseren „Kraftschluss“ gesprochen. Desweiteren wird an einen sogenannten propiozeptiven Effekt gedacht: Durch bessere Auflage des Fußes können mehr Sensoren (Propriozeptoren) des Fußes angesprochen werden, wovon man sich bessere Muskelaktivierung verspricht – ähnlich wie beim Barfußgehen.  Ein von Currex genannter Rebound-Effekt dürfte jedoch eher in die Kategorie „Märchen“ gehören.

 

Preis: regulär 35,- Euro. Für GaitView-Kunden: 30,- Euro

Bildbeschreibung

Verschenke Gesundheit!

 

Gutscheine für Training und Analysen sind eine interessante wie zweckmäßige Geschenkidee. Für Läufer & Sportfans eignen sich viele Angebote auch prima zum Verschenken:

Laufanalyse, Laufstilcheck, Laktattest, RunSmart-Kurs, Trainingsberatung, Personaltraining, Trainingspläne, Ernährungcoaching, RunPro Einlegesohle oder einfach einen Wertgutschein zur freien Wahl der Leistung.

Gaitview stellt auch sehr gerne Angebote nach Ihren Wünschen zusammen!                  

 


Bildbeschreibung
Bildbeschreibung

____________________________________________________________________________________________________________________________________________


Über Trainingtipps, aktuelle Termine sowie Aktuelles aus den Bereichen Ausdauertraining, Gesundheit & Ernährung informiert Sie der jährlich erscheinende kostenlose Newsletter. Fordern Sie die Infos einfach und unverbindlich unter news@gaitview.de an!

Falls Sie Fragen zu den Trainingseinheiten haben bezüglich Trainingsinhalte, Anmeldung und Kosten, freue ich mich, wenn Sie mich unter info@gaitview.de kontaktieren.

Bildbeschreibung

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Datenschutz