Die Leistungsdiagnostik


Warum laufen wir? Jeder hat seinen individuellen Grund zu Laufen bzw. Sport zu treiben. Der Eine möchte den Stress vom Berufsalltag vergessen, der Andere freut sich schon 3 Tage vorher, wieder seine Lauftreffgruppe zu treffen und sich angenehm an der frischen Luft zu unterhalten, ein Anderer liebt es, sich mit seinem Sport zu identifizieren. Wir sehen also, bei aller Trainingsplanung dürfen wir Komponenten wie Körpergefühl, Spontanität und Vorlieben nicht vergessen. Die Freiheit beim Laufen ist oberstes Gebot und gleichzeitig das, was alle Läufer gemeinsam haben.

Aber wer läuft schon gerne immer den gleichen Stiefel? Haben Sie schon einmal die Freiheit gespürt, bei einem 10 km Volkslauf plötzlich 2 Minuten schneller laufen zu können als im Vorjahr? Wer genießt es nicht, wenn er durch effizientes Training leistungsfähiger wird?  

Individuelle Intensitätsbereiche und damit Trainingsempfehlungen können durch allgemeine Formeln grob ermittelt werden. Größere Aussagekraft haben jedoch Ausdauer-Leistungstests. Der Laktatstufentest ist ein zuverlässige Verfahren, um individuelle Grenzen zu ermitteln.

Nach der Auswertung können Sie mit Hilfe Ihrer Pulsuhr erkennen, in welchem Stoffwechselbereich Sie sich befinden. Leere Trainingskilometer gehören somit der Vergangenheit an.
Der Laktatstufentest im Überblick:

  • Bestimmung des aeroben und anaeroben Übergangs
  • Ermittlung individueller Trainingszonen
  • Erstellung der Laktat-Leistungskurve |  Leistungsvergleich von Test zu Re-Test (z.B. nach einer Trainingsphase) optimal möglich  
  • Laktatstufentest für Läufer mit 4-seitigem PDF-Auswertungsskript
  • Verleih Polar HR-Sender
  • ausführliche Erläuterung

Kosten: 129,- Euro                                      -  bitte beachte: Info-Covid-19  -